· 

Handgemachtes hat seinen Preis

"Oh das ist aber teuer!"...ein nicht allzu seltener Satz, der mir entgegengebracht wird.

Das Gefühl, das sich dann in mir ausbreitet ist eine Mischung aus "Enttäuschung" und "Verärgerung".

 

Leider leben wir in einer Gesellschaft, in welcher Qualität und sein Preis immer weniger Bedeutung bekommen. Wie denn auch? Hauptsache es ist billig...da kommt mir direkt wieder die "Modehaus-Kette" PRIMARK in den Sinn....Mode für 3,50 Euro? Made in China?? Tja, denkt man hier nicht einmal kurz darüber nach, unter welchen Umständen wohl dieses Kleidungsstück entstanden sein muss? Wo es gefertigt wird? Von wem? Welche Qualität das Kleidungsstück hat? Bei solch einem Preis ist das alles ja doch sehr fragwürdig.

Und dann wird es natürlich schwierig, wenn man hier im Onlineshop oder auf anderen Wegen auf meine Produkte stoßt.

Denn diese Preise sind in der Tat etwas anders...Dennoch sind diese Preise nicht übertrieben und absolut im Rahmen.

Dahinter steckt nämlich echte Handarbeit, Qualität, Sorgfalt und viel Liebe. All das hat in meinen Augen durchaus seinen Wert und damit seinen Preis.

 

Es sind eben auch keine Produkte, die es massenhaft zu kaufen gibt.

Ich gewähre euch ein wenig mehr Einblick, um das Thema etwas transparenter zu gestalten. 

Am Beispiel eines Rucksackbeutels lässt es sich ganz gut erklären. So ein Beutelchen besteht meist aus einem Außenstoff, einem Kunstlederimitat und einem Innenfutter. Nicht zu vergessen sind die Kordeln und der ganze Kleinkram, der noch in so einem Beutel steckt...Eine Einlage, damit der Beutel mehr Stand bekommt, der Faden, damit das Ganze hält...

Allein also das Material macht schon einen großen Teil des Betrages aus. Wenn der Stoff "Bio" ist, oder aus einer Sonderkollektion stammt, erhöht sich der Preis natürlich zusätzlich.

Nun müssen jedoch all diese Teile auch noch irgendwie zu einem Rucksackbeutel zusammengefügt werden. Das heißt also, es kommen auch noch einige Arbeitsschritte hinzu. Es muss gemessen, geschnitten, genäht werden. Damit alles auch ganz 100% hält, wird meist noch mit der Hand nachgearbeitet. 

Ihr seht also, da steckt doch eine ganze Menge in so einem Beutelchen.

Preislich liegen die Beutel zwischen 27 und 45 Euro. Das hängt also tatsächlich von den Materialien ab...Echtleder, Bio, ...ihr wisst schon ;-)

 

Und dann komme ich nochmal auf den Anfang meines Beitrags zurück...."Ist das teuer?" 

Natürlich im Vergleich zu einem Beutel, den es bei H&M, Primark, usw. gibt, ist er teurer...

ABER er ist viel hochwertiger verarbeitet, es gibt ihn nicht 1000 Mal, er wird nicht nach wenigen Einsätzen auseinanderfallen. Es ist ein Produkt, das mit Liebe handgefertigt ist. Er kann sogar nach euren Wünschen gefertigt werden. Mit euren Lieblingsfarben...Mustern - was ihr möchtet. Und deshalb bin ich ganz klar der Meinung, wem all das nicht diesen Preis wert ist, der soll lieber "anderswo" kaufen.

Ich möchte hiermit auch für die gesamte Handarbeitsbranche sprechen - denn es ist ja ein grundsätzliches Problem, dass gerade in dieser Branche oft der Preis als zu hoch empfunden wird. Bevor also geurteilt wird, ob etwas (zu) teuer ist, sollte man kurz überlegen, was dahinter steckt....wenn man dann noch immer die Meinung hat, dass es das Geld nicht wert ist, kann man es ja einfach lassen, günstigere Ware mit weniger Qualität kaufen oder sich selbst "handwerklich" ausprobieren? ;-)

 

Spaß beiseite..."Pfenningfuchser" sind also bei handgefertigten Produkten nicht das erwünschte Klientel. Die Kunden sollten  es schon zu schätzen wissen, wie viel Liebe in diesen Produkten steckt und auch bereit sein den "Designer" angemessen zu entlohnen.

 

Autorin: 

Sandra Sengl, Inhaberin und Gründerin des AtelierS. Handgemachte Accessoires und Geschenke, mit welchen ihr euch selbst oder anderen eine Freude macht. Alle Produkte können individuell gestaltet werden.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0